Aktivitäten

Rückblick: Freunde-Lesung mit Vladimir Vertlib

Foto: David Sailer

Im Rahmen der Rauriser Literaturtage 2019 las Vladimir Vertlib bei der traditionellen Freunde-Lesung aus seinen Romanen Lucia Binar (Deuticke, Wien 2015) und Schimons Schweigen
(Deuticke, Wien 2012).

Auch in diesem Jahr konnten wir in der Alten Schule in Bucheben zahlreiche Freunde bei Lesung und Gespräch mit Hildemar Holl begrüßen. Bilder der Veranstaltung finden Sie hier…


Freunde-Lesung mit Vladimir Vertlib am 29. März 2019

Im Rahmen der Rauriser Literaturtage 2019 laden wir ein zur Freunde-Lesung mit Vladimir Vertlib am 29. März 2019, um 14.30 Uhr in der Alten-Schule in Bucheben

Portrait Vladimir Vertlib
© www.corn.at/Deuticke Verlag

Vladimir Vertlib geb. 1966 in Leningrad, emigrierte 1971 mit seiner Familie nach Israel, lebt seit 1981 in Österreich. Der vielfach ausgezeichnete Autor wird in Bucheben über seine Lebensstationen erzählen und aus verschiedenen seiner Bücher lesen, z.B. aus „Lucia Binar und die russische Seele“ (2015), nicht aber aus seinem neuesten Roman  „Viktor hilft“ (von 2018), den er einen Tag vorher auf der Heimalm vorstellen wird.

Bei der Exklusivlesung und dem anschließenden Gespräch erhalten Sie Einblicke in das Leben und Schaffen des in Hallein lebenden Autors, von dem die deutsche Literaturkritikerin Susann Fleischer sagt: „Unterhaltung von der höchst amüsanten Sorte – [denn] Vladimir Vertlibs Romane sind der beste Lesespaß, den man sich wünschen kann.“  

Diese Lesung findet exklusiv für unsere Mitglieder im Rahmen der Rauriser Literaturtage 2019 statt. Auch neue Mitglieder sind herzlich willkommen und können sich vor der Lesung anmelden.


Eindrücke von unserer Herbstveranstaltung

Auf dem Weg in Carl Zuckmayers Wiesmühl

 

Einen Rückblick in Bildern auf unsere Veranstaltung am 13. Oktober 2018 im „Dichterdorf“ Henndorf am Wallersee mit Führung durch das Literaturhaus und Einladung in die Wiesmühl finden Sie in unserer Galerie.

 


Herbstveranstaltung in Henndorf am Wallersee

Wir laden Sie sehr herzlich zu unserer Herbstveranstaltung „Ein Augenblick gelebt im Paradiese…“ ein, die uns diesmal in das „Dichterdorf“ Henndorf am Wallersee führen wird.

Termin: Samstag, 13. Oktober 2018, 14:00 bis ca.16:00 Uhr
Treffpunkt:  Vor dem Gemeindeamt Henndorf, (Hauptstraße 65, 5302 Henndorf am Wallersee; Parkplätze sind vorhanden)
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Wir bitten um Ihre Anmeldung bis Donnerstag, 11. Oktober, per Mail an freunde@rauriser-literaturtage.at oder telefonisch bei Rita Krackl: +43 6544 7016

Programm

Eintreffen in Henndorf um 14.00 Uhr beim Gemeindeamt

Kleiner Spaziergang zum Literaturhaus Henndorf, Führung durch die Ausstellung über den Henndorfer Dichterkreis (1925–1938); kurzer Film über Carl Zuckmayer

Spaziergang zur Wiesmühl, dem ehemaligen Wohnsitz Carl Zuckmayers
Empfang durch die Besitzer Johanna und Wichard von Schöning
Informationen zur Geschichte des Hauses und zum Henndorfer Dichterkreis, kurze Lesung aus Zuckmayers Autobiographie Als wär’s ein Stück von mir

Ausklang des gemeinsamen Kultur-Nachmittags und gemütliches Beisammensein in einer Henndorfer Gaststätte

Teilnahme für Vereinsmitglieder kostenlos, Gäste € 3,- für die Führung im Literaturhaus

Wir freuen uns darauf, Sie recht zahlreich in Henndorf begrüßen zu können. Gäste sind herzlich willkommen!

 


Rückblick: Freunde-Lesung mit Ludwig Hartinger

Freunde-Lesung 2018 // Foto: David Sailer

 

Im Rahmen der Rauriser Literaturtage 2018 las Ludwig Hartinger bei der traditionellen Freunde-Lesung aus seinem neuen Lyrikband „Schatten säumen“ (Otto Müller Verlag, Salzburg 2018). Zahlreiche Mitglieder der Freunde kamen in die Alte Schule in Bucheben, um die Lesung und das Gespräch mit Hildemar Holl zu hören. Bilder der Veranstaltung finden Sie hier…