Eindrücke von unserer Herbst-Veranstaltung 2017

Im Literaturarchiv Salzburg

 

An unserer Veranstaltung  am 25. November 2017 in Salzburg, (Führung durch das Literaturarchiv Salzburg,  Besuch des Panorama-Museums  im Salzburg-Museum und anschließendes gemütliches Beisammensein im Café Mozart) nahmen 24 Personen, darunter elf vom „Literaturverein Lesewelt“ aus St. Johann in Tirol, teil.

Dr. Manfred Mittermayer, Leiter des Literaturarchivs Salzburg, begrüßte die Gäste, erläuterte kurz die Geschichte des Literaturarchivs  und seine Aufgaben und zeigte einige Publikationen des Archivs aus den letzten Monaten.

Hildemar Holl, Vereinsobmann der „Freunde der RLT“ und Betreuer der Adolf-Haslinger-Literaturstiftung im Literaturarchiv Salzburg, führte die Gäste durch die Bibliothek in den Lesesaal, wo er kostbare Original-Manuskripte und Typoskripte von  Stefan Zweig, Peter Handke, Barbara Frischmuth und Walter Kappacher vorbereitet hatte.

Ausgehend von den einzelnen Archivalien gab er jeweils Hinweise und Erläuterungen zu den Dichtern. Dies und die Möglichkeit, die ausgestellten Archivalien aus nächster Nähe betrachten und auch einen kurzer Blick ins Depot des Archiv werfen zu dürfen, bot den Besuchern fundierte Eindrücke in die Sammlungen und die Tätigkeiten des Literaturarchivs.

Nach einer kurzen Wegstrecke zum Residenzplatz fand sich die Gruppe im Panorama Museum des Salzburg-Museums ein, wo Dr. Gerhard Plasser, der die Führung gestaltete, auf die Gäste wartete.

Das Sattler-Panorama  ist ein großes Rundgemälde (Rotunde), das die Stadt Salzburg und ihre Umgebung im Jahr 1829 zeigt. Dr. Plasser verwies auf Figuren im Panorama, auf die Dächer, auf Brandschäden nach dem Stadtbrand von 1818, auf unterschiedliche Arten der Heuernte sowie auf weitere Details und erläuterte kenntnisreich Entstehung und Geschichte des wertvollen und äußerst sehenswerten Großgemäldes.

Am Christkindlmarkt vorbei, der bereits sehr viele Besucher angezogen hatte, und über den Alten Markt spazierend, sammelte sich die Gruppe in der Getreidegasse, im Café Mozart, wo trotz großen Andrangs ausreichend Platz reserviert war. Die sehr freundliche Bedienung und die hervorragende Küche ließen keine Wünsche offen.

Fotos unserer Veranstaltung finden Sie in der Galerie…