Rückblick Lesung mit Bodo Hell

Bodo Hell las unter dem Motto „Rauriser Freunde hören über Tiere und Berge“ neueste und ältere Texte über Tiere und führte mit Hildemar Holl…


ein Gespräch über das Leben auf der Grafenbergalm in der Raumsau am Fuße des Dachsteins. Dort betreut er seit mehr als 40 Jahren als Senner jeden Sommer ca. 100 Rinder und sieben Tauernschecken-Ziegen. Auch sein Leben als Schriftsteller in Wien im Winterhalbjahr kam zur Sprache. Die trotz Regens zahlreich erschienenen „Freude“ hörten Texte  wie „Viehsalz“ oder „Murmeltiere“, aber auch  längere Stellen aus Büchern, wie z.B.  „Isländisch Moos“ (mit Bezug auf Rauris) oder „Nachsuche“. Mit dem schwungvoll  vorgetragenen „Melkgedicht“ begeisterte Bodo Hell einmal mehr sein aufmerksames Publikum.

© Bild: Freunde der Rauriser Literaturtage, Christine Sommerer